Es spiegelt sich der Himmel

14.08.2019

 

Hallo ihr Lieben,

 

meine neue Saison hat begonnen.

Bereits zwei Konzerte sind gespielt nach meiner Sommerpause, und der Kalender bis zum Jahresende ist voll.

Es war ein schöner Tour-Abschluss im Juni. Mit der Seilschaft spielte ich auf der Bühne der Gärten der Welt vor 11.000 Leuten, wenn man den Angaben des Veranstalters Glauben schenken möchte. Um ehrlich zu sein, hatte ich kein Auge dafür, wieviel Leute im Kessel und vor den Videoleinwänden saßen. Meine Weisheitszähne hatten einen Wachstumsschub, wie mir der Zahnarzt später diagnostizierte. Hals- und Ohrenschmerzen sowie eine plötzlich aufgetretene Mundsperre verursachten mir heftige Schmerzen. Ich sag euch: das Singen mit Kieferklemme ist nicht leicht gewesen.  Aber direkt vor mir, an der Sicherheitsbegrenzung vor der Bühne, stand ein kleines Mädchen, vielleicht 7 Jahre alt, das mich die ganze Show über anstrahlte. Mit weiten Augen, in denen der Himmel seinen Spiegel finden könnte, und es überschüttete mich mit einer bedingungslosen Liebe für das, was ich da gerade tat. Singen, tanzen und ein bisschen erzählen. Das war unglaublich und hat mich im Innersten berührt.

Wer auch immer du gewesen bist, kleines Mädchen - bitte, behalte dir dieses Strahlen!

An das ich denken musste letzten Montag, als ich mein erstes Konzert nach der Pause spielte.

Ein Solo-Konzert in meiner Geburtsstadt Leipzig.

Auf einem Marktplatz um 17 Uhr ist das nicht die einfachste Aufgabe. Menschen sammeln sich essend und erwarten meist einfache Unterhaltung.

„Die Leute hau'n sich auf die Schenkel, amüsieren sich bei dem Geplänkel, essen nebenbei und schlürfen Wein.“, singe ich in „Im Käfig“ meiner letzten Studio-Platte "Die Korrektur" und beschreibe damit genau eine solche Situation. Erinnert ihr euch an den DEFA-Film „Solo Sunny“ von Konrad Wolf?

Wie auch immer. Bis auf einige Ausnahmen, die mit meinen konkreten gesellschaftspolitischen Statements nichts anfangen wollten, habe ich das Konzert vor einem interessierten und letztlich begeisterten Publikum gespielt, das sich seine Zugabe einforderte und bekam. Ich freue mich, dass der Veranstalter den Mut hatte, ein Solo-Konzert eines Liedermachers auf dem Markt durchzuführen. Es geht also doch: Danke dafür. 

Der Mitschnitt im Leipzig Fernsehen war allerdings wie erwartet: Die Statements waren rausgeschnitten und auch meine vierte Strophe von „höflich sein“, die ich extra für den Nachmittag und Bezug nehmend auf die Ereignisse zum „Kindergartenschweinefleischskandal“ * schrieb, wurde nicht gesendet. 

 

„ Du bezahlst vierhundert Euro im Monat für einen Kitaplatz mit Garten.

Jetzt streichen die das Schweinefleisch, diese linksgrünversifften Demokraten. 

Nur weil Gemüse grün ist und auf dem Speiseplan steht,

Heißt es nicht, dass es plötzlich auch politisch zugeht. 

Also halte deine Klappe und lass die Kinder endlich essen, was ihnen gut tut…“

 

Das ist keine hohe Dichtkunst, ich weiß, aber es ist eine gesungene Meinung. Gott sei Dank konnten die  auch viele Leipziger teilen. 

 

Das zweite Konzert in Rostock, an einem Mittwoch (!), war die Entschuldigung des Wetters an mich für zwei mal hintereinander ins Wasser gefallene Shows im Klostergarten. Diese war nun ausverkauft und es nur schade, dass 22 Uhr bereits Stille herrschen musste.

Ich bin aber bald schon zurück.

Am 14.09. führt es mich in den Ursprung und ich freue mich, euch dann wiederzusehen. 

 

Die Arbeit der Seilschaft am neuen Album, führte letztlich Micha Nass zu mir nach Sizilien, um auch in meinem Urlaub schon ein paar Gesangs-Aufnahmen zu machen. Langsam kristallisiert sich heraus, was wir da gemeinsam kreieren. Es fühlt sich gut an, Freunde. Und wir sind ziemlich aufgeregt: Die erste Seilschaft-Platte nach 22 Jahren…Verrückt!

 

(Auf dem Bild seht ihr Micha und mich nach dem Abendessen auf der Halbinsel Ortigia in Siracusa) auf der Piazza Duomo. Im Hintergrund die Chiesa di Santa Lucia alla Badia.)

 

Und neben all dem sitze ich über einem Haufen Papier und möchte gern zu meinem Bühnenjubiläum im kommenden Jahr auch eine Schallplatte rausbringen…ihr könnt gespannt sein. Die nächsten Monate werden sehr musikalisch. 

 

Zunächst aber freue ich mich auf die anstehenden Shows:

 

23.08. Zschoner Mühle, Dresden - Solo

24.08. Stadtkirche, Weida - Solo

25.08. VINETA a. d. Störmthaler See - Solo

30.08. Fürstenwalde, Kufa - Die Seilschaft

31.08. Potsdam, Marktplatz - Solo (ab 13 Uhr)

31.08. Mestlin, Kulturhaus - Die Seilschaft

01.09. Lohsa, Freilichtbühne - Die Seilschaft

05.09. Wetzlar, Kulturstation - Solo

06.09. Bad Karlshafen, Weinhaus Römer - Solo

07.09. Pirna, Q24, Solo

08.09. Altlandsberg, Buchholz-Saloon

13.09. Stralsund, Kulturkirche - Solo

14.09. Rostock, Ursprung - Solo

20.09. Hannover, Lohengrin - Solo

21.09. Braunschweig, Kaufbar - Solo

22.09. Rethen, Ev. Kirche - Solo

27.09. Berlin, Wabe - MIT BAND

28.09. Leulitz, Rittergutskirche - Solo

29.09. Dresden, Societäthstheater - MIT BAND

 

So - das reicht ersteinmal. Wir sehen uns. 

Euer Haase

 

*Ein Kindergarten in Leipzig entschied, kein Schweinefleisch mehr in der Speisung zu haben. Das veranlasste einige Wutbürger zu Morddrohungen gegen die KITA-Leitung.  

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Aktuelle Einträge

September 27, 2019

September 12, 2019

August 21, 2019

August 14, 2019

May 25, 2019

February 14, 2019

January 16, 2019

December 4, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square