Avanti! The Best of Solo

03.07.2020

Meine Lieben, 

 

ich habe auf diesen Augenblick gewartet. Dass es wieder losgehen kann mit den Konzerten. Welche Form sie dabei annehmen, war mir hingegen nicht egal. Autokino-Konzerte und Shows vor Hotelfenstern wollte und will ich weiterhin nicht spielen. Es erschreckt mich dahingehend, dass so schnell eine Alternativwelt aufgebaut wurde. Natürlich sind Kreative auch dazu da, kreativ mit Situationen umzugehen und Möglichkeiten zu erfinden, zu probieren, zu erfahren. Für mich ist das Erfahrbare eines Konzertes jedoch der Austausch mit dem Publikum. Mit euch. Ich will für euch singen, will euch erzählen und ich möchte sehen, was das in euch auslöst. Die Träne als Dankeschön für ein Lied, das euch berührt, das Lachen als Reaktion auf etwas, das euch bekannt vorkommt oder ihr lustig findet. Das Stirnrunzeln, wenn eine spontane Pointe daneben geht. Eure strahlenden Augen, euer Applaus für die Show, für ein Solo, für einen klaren Standpunkt in einer Ansage, eure herzlichen Worte nach den Konzerten am Merchandising-Stand. Das alles brauche ich, um ein Konzert Konzert nennen zu können. 

Und nun soll es es wieder losgehen dürfen. Ein bisschen mit angezogener Handbremse, aber immerhin geht es los: "Im Kreis zwar, doch vorwärts. Heiz ein, Kapitän!" 

Die Seilschaft wird am 15. August ein Open-Air auf der Festung Königstein spielen. Lediglich 500 Gäste sind erlaubt, aber diese Zahl ist groß genug, um den Platz mit Leben zu füllen. Ebenso spielen wir am 29. August auf der Freilichtbühne der Uckermärkischen Bühnen in Schwedt direkt an der Oder. (Eine Woche vorher spielen dort auch Polkaholix).

 

 

Im September hatte ich dann vor, mein eigenes Bühnenjubiläum mit einer Band-Tournee zu feiern. Vor 25 Jahren hatte ich mein erstes Konzert als 14jähriger auf der Parkbühne im Eutritzscher Park Leipzig...und konnte es nicht wieder lassen danach. Die noch geltenden Beschränkungen in der Veranstaltungsbranche  lassen Band-Konzerte aber in der finanziellen Konsequenz nicht zu. Nachdem ich nun mit allen Veranstaltern gesprochen habe, konnte ich mich entscheiden, die Termine zu Solo-Konzerten umzufunktionieren. Das klappt auch mit Gästebeschränkung, hilft meinem Geldbeutel und dem der Veranstalter. Irgendwie muss man ja wieder anfangen. Die Administration der Kulturfabrik Fürstenwalde hat mich letztlich dazu verführt, mit einem Programm auf Tour zu gehen, dass sie The Best of Solo genannt haben. Nun denn, ich freue mich mit The Best of Solo auf Tour zu gehen. Mit einer Auswahl aus allen Alben und dem Repertoire von Die Seilschaft. 

 

 

 

 

21.08. Störmthal, Barockschloss

04.09. Fürstenwalde, Kulturfabrik

05.09, Dresden, Club Passage

06.09. Lauta, Kulturkirche

11.09. Leipzig, Moritzbastei

12.09. Ziltendorf, INGOs.

13.09. Berlin, Wabe

18.09. Suhl, Kulturbaustelle

19.09. Weida, Stadtkirche

20.09. Kleinliebenau, Kulturpilgerkirche

 

 

Bei allen Konzerten wird es so sein, dass nach dem Stand Jetzt (3. Juli 2020) weniger Leute als üblich in die Säle gelassen werden. Eine Maskenpflicht besteht nicht während des Konzertes. Andernfalls hätte ich mich nicht drauf eingelassen. Von Bundesland zu Bundesland ist es aber verschieden, ob eine Maske beim Einlass, dem Gang zum Klo bzw. beim Auslass zu tragen sei. Packt einfach eine ein. Ich freue mich auf das Sich-Wiedererkennen. Wenngleich das Händeschütteln und Umarmen noch ein bisschen warten muss. Ich freu mich, wieder für euch singen zu dürfen und sende euch meine allerbesten Grüße von Herzen aus Sizilien. 

 

Mit Liebe,

euer Christian Haase

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Aktuelle Einträge

May 29, 2020

April 10, 2020

March 14, 2020

February 19, 2020

November 18, 2019

September 27, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square