Zweites Korrektour-Wochenende

12.04.2018

Die erste Show der Tour zur neuen Haase & Band - Platte in Zwickau war zwar nicht sonderlich gut besucht, aber ausreichend, um einen emotionalen und wunderbaren Konzert-Abend zu verbringen. Bislang habe ich es nie fertig gebracht, alle Lieder eines neues Albums auch auf die Bühne zu bringen. Aus einer etwaigen Sorge heraus, mein Publikum zu langweilen. Die Sorge ist zumindest bei den elf Songs von "Die Korrektur" vollkommen unbegründet gewesen. Sie betten sich wie von allein in die Set-Liste ein und zusammen mit ein paar ausgewählten alten Hits, ist der Abend perfekt zusammen gestellt. 

Zum Konzert in Dresden muss nicht viel gesagt werden. Der Saal war voll und die Leute haben echt gut mitgemacht. Ein Geben und Nehmen. 

Einziger Wermutstropfen: möglicherweise war das mein letztes Konzert im Club Passage. Die Stadt Dresden beschneidet immer mehr den Eigeneinfluss der Clubleitung und will das Haus eher als einen Stadtteilladen sehen, denn als Konzert-Club. Derzeit dürfen keine Verträge unterzeichnet werden und nur als Option ausgesprochen werden. Auf dieser Grundlage kann natürlich kein Künstler richtig arbeiten; ebenso wenig der Club Passage. Ich drücke dem Haus die Daumen und hoffe auf eine Wende. 

Zwischen den Wochenenden arbeite ich mit Mario Ferraro gezielt an ein paar neuen Songs für ein eventuelles Seilschaft-Album. Wir haben uns fest vorgenommen, es in diesem Jahr aufzunehmen und vielleicht sogar schon zu veröffentlichen. Welches Jahr würde sich denn besser dafür eignen als dieses? Andreas Dresen bringt seinen Film "Gundermann" auf die Leinwand, bei dem er mit Alexander Scheer eine unglaubliche Besetzung gelandet hat und es ist das Jahr, in dem Gerhard nun bereits seit 20 Jahren tot ist. 

 

Morgen aber geht es weiter mit den Konzerten 3 und 4 der Korrektour in Rostock im Ursprung und am Samstag dann in Stralsund in der Kulturkirche. Ich würde mich freuen, wenn ihr diesen Beitrag gezielt teilen könnt und noch mehr, wenn ich euch auf den Konzerten begrüßen kann. 

 

Das sagen die Leute zum ersten Wochenende und zum Album an sich:

 

Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Album. Trotz des schwierigen Anlaufs und der ungewöhnlichen Entstehung, wie ich im Booklet gelesen habe, ist dir ein tolles Album gelungen. Mein Favorit der neuen Titel während des Konzertes in Dresden war „Deine Seele gemalt“, er hat mir in dieser Version mit Saxophon-Begleitung Gänsehaut gemacht.
Doch auch in der Album-Version ein echt toller Song. Schön wäre es allerdings, wenn die Saxophon-Version vielleicht als Video auf deiner Seite noch einmal zu hören sein könnte.
Gleich danach folgt in meiner persönlichen Ranking-Liste „Schnaps und Fleisch“ – mal ein ganz anderes Liebeslied.

Und dann „gibt es diese Tage“, die nach einer „Korrektur“ von „Nimmersatt“ verlangt haben. J Aber auch schön! Rundherum wieder ein sehr hörenswertes Album.

 

Danke für das tolle Konzert. Die CD konnten wir auf dem Heimweg genießen. Siggi organisierte das Plakat und das Autogramm gab's dazu. — begeistert.

 

Etwas skurril bei Frieder in Zwickau, schön war der Abend, trotz der wenigen Besucher. Ja Haase, da muss ich wohl noch mal vorbei kommen. Ihr ward Klasse. 

 

Es war wundervoll in Dresden! Seit ich dich in der Kuppelhalle Tharandt hören durfte, sind schon ein paar Jahre ins Land gegangen...

 

Alles Liebe,

euer Haase

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Aktuelle Einträge

November 18, 2019

September 27, 2019

September 12, 2019

August 21, 2019

August 14, 2019

May 25, 2019

February 14, 2019

January 16, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square