Haase Ferraro: Lieder

"Die Seilschaft light", so war das Konzert vergangenes Jahr angekündigt in Eberswalde. Die ganze Band hätte nicht auf die kleine Bretterbühne im romantischen Ambiente der Zainhammer Mühle gepasst, weswegen die Veranstalter kurzerhand nach einer abgespeckten Version fragten. Micha war mit BAP unterwegs und so sollten Mario, Andy und ich den Abend bestreiten. Kurz vorher erwischte Andy die Grippe und er musste sich krank melden. Das Konzert sei ausverkauft, stöhnten die Veranstalter als wir absagen wollten. Für uns war das sowieso schon ein komisches Gefühl, unter dem Namen "Seilschaft" auf die Bühne gehen zu müssen ohne dass die Seilschaft auftritt. Das Wörtchen "light" hat das ganze nicht be

Wortfindungsstörung...unplugged?!

Morgen Abend um 19. 30 Uhr werde ich mit der Seilschaft in Lohsa auf der Bühne stehen. Der verrückteste Zahnarzt Ostdeutschlands hat auf seine Burg geladen. Bereits im letzten Jahr hatten wir eine außergewöhnliche Show dort spielen können, und um der Vielfältigkeit Raum zu geben, treten wir mit unserem Unplugged-Programm auf. Richtigerweise müsste es "Akustik-Programm" heißen, denn so richtig UNPLUGGED schafft man es vielleicht noch zu einem Wohnzimmer-Konzert. Und selbst "Akustik-Programm" läuft ein bisschen an der Wahrheit vorbei. Auch wenn Christoph nur den Kontrabass spielt, Mario wechselt immer mal zur E-Gitarre. Was also bedeutet dann "Die Seilschaft unplugged"? Im Grunde haben wir uns

Ich bin wieder da...

Ich glaube, dass es mein siebtes Konzert in der idyllischen Stadt Weida gewesen war. Begonnen habe ich 2008 im Gefängnisgarten der Osterburg. Zwischen den zugigen Zinnen der alten Gemäuer mit Blick auf die Stadt. Eine Veranstaltungsreihe des Museums in Kooperation mit der Stadtverwaltung. Vor zwei Jahren habe ich festgestellt, dass unsere ursprüngliche Abmachung nur noch sehr einseitig eingehalten wurde. Leider gab es keinen Weg zur Korrektur. Die Sommerabende in Weida aber wollte ich mir nicht nehmen lassen, und mit Hilfe der Familie Franke konnte ich bereits zum zweite Mal in Folge in den Luthersaal der Stadtkirche. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für die liebevolle Betreuung mein

Sommerpause vorbei..on the road again

Hallo meine Lieben, ​ bei einer Tasse Kaffee sitze ich im Garten. Abwechselnd den Blick auf der Tastatur und auf der Fliederhecke, deren enthemmte Triebe ich mal wieder schneiden sollte, bevor die Nachbarn sich über deren feindliche Angriffe auf ihre Grundstücke beschweren. Mein Versuch, etwas mediterranes Flair in einen Berliner Vorgarten zu integrieren, sieht nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen aus wie ein gescheiterter. Die kleinen Olivenbäume haben viel zu nasse Füße, Orangen- und Zitronenbäume lassen ihre Blätter fallen: Für sie ist eben schon Herbst. Auch den Rasen sollte ich mähen. Unkraut ziehen, Gläser- und Flaschen in den Container bringen, Holz stapeln, Grill sauber machen

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square